Ricarda Scherzer

 

Kulturanthropologin und Europäsche Ethnologin, Familienaufstellerin in der Mutterlinie, Initiatorin und Leiterin MatriaCon

 

 

 

Wer bin ich?

Ich bin die zweite von drei Töchtern meiner Mutter Roswitha und die zweite von vier Enkeltöchtern meiner Großen Mutter Maria. Ich selbst bin Mutter einer erwachsenen Tochter.

 

Woher komme ich?
Geografisch komme ich aus dem Badischen, lebe aber seit einigen Jahren mit großer Begeisterung wieder in Frankfurt am Main. Beruflich habe ich einen langen und unkonventionellen Weg hinter mir. 15 Jahre davon war ich als Business-Coach und systemische Aufstellerin selbständig.

 

Warum bin ich hier?
Der Traum von einer friedlichen matriarchalen Existenz gestern und heute hat mich bereits als junge Frau begeistert. Wieder geweckt wurde meine Leidenschaft durch Uscha Madeiskys Film „Wo die freien Frauen wohnen“ und ist seitdem ständige Begleiterin.

 

Welches ist mein Weg mit Herz?
Die Sichtbarmachung und Stärkung der Mutterlinie ist mir ein wichtiges Anliegen. Sie hilft uns zu gesunden. Meine intellektuellen und organisatorischen Kompetenzen fließen bei Matria- Con endlich in vernünftige, eben matriarchale Ziele.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum | Datenschutzerklärung
© 2017 MatriaCon – Schule für Matriarchales Bewusstsein

Anrufen

E-Mail