Matriarchate Weltweit

Filmpremiere Frankfurt: "Matriarchale Menschen schauen auf uns"

 

Vertiefendes Gespräch mit den Filmemacherinnen Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter

 

 

Über 100 ZuschauerInnen kamen im November 2018 zur Frankfurt-Premiere des Films "Matriarchate Weltweit" in das "Haus am Dom" in Frankfurt am Main.

 

In Anwesendheit der Filmemacherinnen Uschi Madeisky und Dagmar Margotsdotter wurden der 1. und der 3. Teil der Film-Trilogie gezeigt. Im 1. Teil besucht eine Mosuo aus dem Südwesten Chinas die Khasi im Nordosten Indiens. Der 3. Teil versammelt Stimmen und Eindrücke von Menschen aus matriarchalen Gesellschaften, die uns im Jahr 2017 besuchten.

 

Wir konnten uns beim Schauen der Filme in die Mosuo (China), die Khasi (Indien) und die Minangkabau (Indonesien) hineinversetzen und schließlich erleben, wie sie sich bei uns hier fühlten.  
 

Es gibt unzählige Orte weltweit mit matriarchaler Sozialstruktur, wenngleich dies gerne geleugnet wird. Diese Gesellschaften zeichnen sich aus durch Friedfertigkeit, Zufriedenheit und Empathie. Ihre Art zu leben kann durchaus Vorbild für uns sein. 

 

Im Anschluss an die Filmvorführung diskutierten die BesucherInnen intensiv mit den Filmemacherinnen das Gesehene. Die lebhaften Gespräche dauerten auch noch nach Ende der Veranstaltung an und wurden am Infotisch sowie bei Speis` und Trank an den Stehtischen fortgesetzt.

 


Anrufen

E-Mail