7 Klanmütter?

 

Monumentale Wandmalereien aus den jungsteinzeitlichen Pfahlbausiedlungen am Bodensee

 

Ein Vortrag mit Dr. Helmut Schlichtherle

 

 

Dr. Helmut Schlichtherle, langjähriger Leiter der Unterwasserarchäologie in Baden-Württemberg, erläuterte uns in seinem Dia-Vortrag die 7 Klanmütter: Die Auswertung der Funde führte zu sensationellen Ergebnissen: Es konnten abstrahiert gemalte weiblichen Gestalten mit naturalistisch geformten Brüsten rekonstruiert werden. Weibliche Abstammungslinien und Ahnenverehrung waren von großer Bedeutung. Die Köpfe der Frauen sind von Strahlen umgeben und sehen wie Sonnen aus, was kosmische Bezüge und – mehr als eintausend Jahre vor der Verehrung von Sonnengottheiten im Vorderen Orient – die frühe Bedeutung der Sonne im Symbolgut der europäischen Jungsteinzeit erkennen lässt.

 

Der Vortrag, der in der Zentral-Bibliothek in Frankfurt stattfand, war gut besucht und fand großen Anklang. Eine DVD mit dem spannenden Vortrag kann über tomult.de bezogen werden.

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Impressum | Datenschutzerklärung
© 2017 MatriaCon – Schule für Matriarchales Bewusstsein

Anrufen

E-Mail